Anmeldeinformationen / Anmeldebedingungen

(Stand: 01.07.2011)

Anmeldebedingungen
Melden Sie sich bitte per E-Mail oder per Brief bzw. Fax mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular an. Mit Eingang Ihrer Anmeldung sind Sie für das Seminar gebucht. Sie erhalten von uns dafür eine Anmeldebestätigung. Das Eingangsdatum der Anmeldung entscheidet bei Überbuchung des Seminars über Ihre Teilnahme. Die Investition beinhaltet die Teilnahmegebühr, die Seminarunterlagen sowie eine ggf. anfallende Zertifizierungsgebühr des Deutschen Verbandes für NLP (DVNLP). Eine Tagungspauschale (für Raummiete, Kaffee, Kaltgetränke etc.) wird separat je nach Tagungsort erhoben. Unser Institut ist gemäß § 4 Nr. 21a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG ) umsatzsteuerbefreit. Die genannten Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer.

Wir akzeptieren Bildungsschecks aus NRW weitere Infos unter: www.bildungsscheck.com

Wir akzeptieren die Bildungsprämie weitere Infos unter: www.bildungspraemie.info

Informationen/Bestätigungen
Ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn gehen Ihnen die Seminarinformationen (genaue Orts- und Zeitangabe, Übernachtungsmöglichkeiten, Anfahrtswege, Rechnung etc.) zu. Damit werden die Seminargebühren fällig. Eine Teilnahme am Seminar ist nur möglich, wenn die Seminargebühr bezahlt wurde. Sollten Sie die Seminargebühr sehr kurzfristig überwiesen haben, weisen Sie bitte dem Trainer in geeigneter Form (z.B. abgestempelter Überweisungsbeleg) die Bezahlung nach. Sie können dem Trainer in Ausnahmefällen auch einen Scheck oder Bargeld zur Begleichung der Seminargebühr aushändigen. Endet eine Ausbildung mit einer Zertifizierung, erhalten die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sowie der vollständigen Bezahlung der Teilnahmegebühr ein Zertifikat.

Stornierung
Bis vier Wochen vor Seminarbeginn können Sie von der Seminarteilnahme zurücktreten. Danach ist die halbe Seminargebühr fällig. Bei Anmeldung eines geeigneten Ersatzteilnehmers entfallen die Stornierungskosten.

Ausfall/Verschiebung von Terminen
Findet ein Seminar aus Gründen, die wir zu vertreten haben (z.B. Krankheit des Trainers, Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl etc.), nicht statt, so übernehmen wir nur Rückzahlungsforderungen bis zur Höhe der gezahlten Seminargebühr. Weitere Ansprüche bestehen nicht. In Ausnahmefällen kann eine Veranstaltung auch von einem anderen Trainer als dem ausgeschriebenen Trainer übernommen werden.

Sonstiges
Alle Kurse dienen der professionellen Aus-, Weiter- und Fortbildung. Sie sind keine Therapie und können eine solche auch nicht ersetzen. Der/die Trainer entscheiden am Ende des Grundlagenkurses, der Practitioner- und der Masterausbildung über die Eignung für eine weiterführende Ausbildung. In einigen Bundesländern sind unsere Seminare als Bildungsurlaub anerkannt. Die Teilnehmer erklären sich mit der Anmeldung damit einverstanden, dass ihre Daten in einer Datenbank gespeichert werden. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass in den Seminaren zum Zwecke einer Fotodokumentation Bilder bzw. Filmmitschnitte gemacht werden. Diese können auch auf unserer Homepage veröffentlicht werden. Die Teilnehmer haften selbst für eventuelle Schäden, die durch sie am Schulungsort verursacht werden. Ein Versicherungsschutz durch uns für das Abhandenkommen oder die Beschädigung von Gegenständen etc. der Teilnehmer am Schulungsort besteht nicht. Wir haften nicht für Unfälle der Teilnehmer.
Ist der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird Köln als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart.

Haben Sie noch Fragen?
Dann rufen Sie uns bitte unter 0221 / 46 92 306 an