Bleiben Sie auf dem neusten Stand - unser Newsroom

30.11.2011 Handlungsspielräume schaffen durch NLP

Sprache kann nicht all das ausdrücken, was einem Menschen an Informationen zur Verfügung steht. In unserer Sprache wird vieles verallgemeinert und wichtige Informationen einfach ausgelassen.

Natürlich kann jeder Mensch seine Eindrücke hierbei nur selektiv wahrnehmen. Häufig sind diese selektive Wahrnehmung und die Fähigkeit eines Menschen, sich nicht ausreichend genau auszudrücken, verantwortlich für Kommunikationsstörungen.

Mit dem Axiom: „Die Landkarte ist nicht das Gebiet.“ drückt NLP aus, dass jeder Mensch eine individuelle Landkarte der Welt in sich trägt, die sich in seiner Sprache widerspiegelt.

Das hört sich kompliziert an? Eigentlich gar nicht. Sagen wir, der Mensch besitzt eine eigene geistige Landkarte und seine eigene Vorstellung von der Welt. Wir sind nicht in der Lage die Welt in ihrer Ganzheit zu begreifen und objektiv in uns aufzunehmen. So reagieren Menschen nur auf ihr Abbild der Realität – nicht auf die allumfassende Realität selbst. Im Laufe eines Lebens kreiert der Mensch nach und nach seine eigene Wirklichkeit. Und das jeder für sich. Keine dieser Wirklichkeiten ist besser als die eines anderen Menschen.

Ein Beispiel: Ein Pärchen sitzt bei Freunden am Tisch. Es gibt Kaninchenbraten. Als der Mann den Braten betrachtet, denkt er daran, wie er früher bei seinen Großeltern Kaninchenbraten gegessen hat. Er fühlt sich wohl und hat bereits richtig Appetit. Seine Frau dagegen ist bedrückt: Sie hatte in ihrer Kindheit ein Kaninchen als Haustier, das sie lange Jahre begleitet hat. Sie fühlt sich unwohl und möchte am liebsten gar nicht hinschauen. Beide sehen den gleichen Kaninchenbraten – nehmen ihn aber unterschiedlich wahr.

Das Beispiel zeigt uns, dass wir unser gesamtes Handeln nach unseren bereits gemachten Erfahrungen, also unserer inneren Landkarte, ausrichten. Kein Wunder, dass es uns so schwer fällt, uns zu verändern. Mit unterschiedlichen Techniken des NLP können wir unsere Landkarten analysieren, bearbeiten und sogar „umschreiben“. So entstehen Handlungsspielräume, die uns im beruflichen und privaten Lebensbereich zu mehr Erfolg und Zufriedenheit verhelfen.

Das nächste Grundlagenseminar findet am 02.12.2011 – 04.12.2011 in Köln statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP-Grundlagenseminar bis hin zur Trainer- und Coachausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5739851-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


23.11.2011 Das eigene Verhalten durch NLP optimieren

Der Begriff „Neurolinguistisches Programmieren“ mag sich sehr fachspezifisch und theoretisch anhören. Was sich aber dahinter verbirgt, ist alles andere als das. NLP ist praxisorientiert und alltagstauglich. NLP ist inzwischen ein gängiger Begriff in allen Bereichen des Alltags, in dem wir es mit Kommunikation zu tun haben. Begriffe aus dem Neurolinguistischen Programmieren wie „Ressourcen“ und „Zielorientierung“ haben in unseren beruflichen Alltag Einzug gehalten.

Wer beruflich in Kommunikation tritt, stößt schnell auf die bedeutsamen Konzepte des NLP in Bezug auf Kommunikation und Veränderungsarbeit. Eine gute Kommunikation ist, ebenso wie Flexibilität in unserer Handlung, wichtig für den beruflichen Erfolg. Damit wir Probleme in unserem Handeln und unserer Kommunikation reduzieren können, müssen wir das eigene Verhalten reflektieren und Handlungsalternativen erschaffen

Durch NLP haben wir die Möglichkeit unser Verhalten zu optimieren: Unser Gehirn (Neuro), unsere Sprache (Linguistik) und unsere Interaktion (Programmierung) können durch unterschiedliche Techniken reflektiert und verändert werden.

Das Leben selbst ist ein großer Veränderungs- und Lernprozess, dem  die Menschen unterworfen sind. Oftmals wird erst ein Verhalten geändert, das sich störend auf das eigene Leben auswirkt und Folgen mit sich bringt. Aber es ist auch ein Veränderungsprozess, wenn wir erfolgreiche Handlungen in andere Lebenssituationen übertragen.

Unter der Veränderung von Verhaltensmustern im NLP, die auch Verhaltensprogramme genannt werden, versteht man, sich hinderliche Verhaltensmuster bewusst zu machen und durch neue, ressourcen- und vor allem lösungsorientierte Verhaltensmuster auszutauschen. Diese können dann in alltäglichen Lebenssituationen, wie dem beruflichen Alltag, integriert werden.

Das nächste Grundlagenseminar findet am 02.12.2011 – 04.12.2011 in Köln statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP-Grundlagenseminar bis hin zur Trainer- und Coachausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5738317-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


16.11.2011: Mehr Erfolg durch die Ankertechnik

Erfahrungen werden sinnesspezifisch wahrgenommen und gespeichert. Diese Speicher kann man abrufen, um vorhandene Ressourcen zu mobilisieren und angestrebte Ziele mit vorhandenen Kräften zu erreichen.

Eine Grundtechnik der Neurolinguistischen Programmierung ist das sogenannte Ankern. Ankern verknüpft eine Tätigkeit mit inneren Ressourcen. Das ist wichtig, um komplexe Gefühlszustände schnell abrufen zu können.

Im Kontext der Neurolinguistischen Programmierung ist ein Anker eine Repräsentation im menschlichen Nervensystem, die eine beliebige Repräsentation auslöst.

Ein Beispiel: Wir gehen an einem Sonntagnachmittag am Meer spazieren, die Sonne scheint, es weht ein leichter Wind: Wir fühlen uns gut. Wenn wir wieder Zuhause sind und das Wort „Meer“ hören, löst es bei uns unmittelbar bestimmte Bilder, Geräusche und Emotionen aus, die wir mit diesem Wort assoziieren.

Genau so ist auch andersherum: Wenn wir uns in einer schwierigen Situation befinden, können wir oftmals keine „gute Gefühle“ abrufen.

Ankern bedeutet, dass wir unterschiedliche Ereignisse, die erst einmal nicht in Verbindung miteinander stehen, miteinander verknüpfen. Diese Verknüpfung muss nicht aus Wörtern bestehen, sondern kann in jedem Repräsentationssystem vorhanden sein. Gehen wir noch einmal von dem Beispiel „Meer aus“:

Visuell: Das Bild vom Strand und der Brandung vor unseren Augen.

Auditiv: Das Geräusch der Wellen und das Pfeifen des Windes.

Kinästhetisch: Der Wind auf unserer Haut.

Olfaktorisch: Der Geruch des Meeres in unserer Nase.

Gustatorisch: Der leicht salzige Geschmack auf unseren Lippen.

Im beruflichen Kontext kann ein Anker eingesetzt werden, um Gefühle aus Situationen, in denen wir besonders erfolgreich waren, abzurufen. Wir haben auch die Möglichkeit positive Anker zu verstärken oder sogar alte, ungewünschte Verknüpfungen mit einem neuen Anker zu „überschreiben“ oder deren Wirkung zumindest abzuschwächen.

Damit wir in Zukunft von der positiven Energie unserer Anker zehren können, müssen wir lernen, die entsprechenden Gefühle „heraufzubeschwören“. Je mehr wir diese Fähigkeit ausbauen, desto besser kann dieses Gefühl zur Problemlösung beitragen.

Das nächste Grundlagenseminar findet am 02.12.2011 – 04.12.2011 in Köln statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP-Grundlagenseminar bis hin zur Trainer- und Coachausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5736307-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


09.11.2011 Beruflicher Erfolg: Stellen Sie sich auf Ihre Gesprächspartner ein

Kennen Sie den bekannten Spruch von Mark Twain: „Der einzige Mensch, der sich vernünftig verhält, ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal Maß, wenn er mich sieht, während alle anderen immer wieder die alten Maßstäbe anlegen.“

In der Neurolinguistischen Programmierung nennt man diesen Vorgang „kalibrieren“. Wir stellen uns neu auf einen Partner ein um eine bessere Kommunikationsgrundlage zu sichern. „Kalibrieren bezeichnet den Prozess, mit dem man sich auf die nonverbalen Signale einstimmt, die beim Gegenüber einen bestimmten Zustand anzeigen.“ (Grinder und Bandler 1987)

Eine andere Person zu kalibrieren, bedeutet sich auf diese Person abzustimmen. Es bedeutet, dass wir die Physiologie des anderen genau wahrnehmen und diese äußeren Anzeichen als Rückschluss auf die inneren Zustände nutzen. Wir konzentrieren uns auf den anderen, beobachten sein Verhalten und machen uns ein Bild über seine Gefühlslage.

Durch Kalibrieren ist es uns möglich, die Reaktion des Gesprächspartners zu lesen. Wenn wir in der Lage sind die verschiedenen Physiologien zu erkennen, können wir erfolgreicher kommunizieren. Auf der Ebene der Kommunikation bedeutet dieses, dass wir versuchen, den anderen zu verstehen, um anschließend eine störungsfreie Kommunikation aufzubauen.

Ein Beispiel: Wenn unser Gesprächspartner traurig ist und wir diesen Zustand nicht wahrnehmen, kann unsere Kommunikation fehlschlagen. Gehen wir jedoch auf den Zustand des anderen ein, können wir uns anpassen und gehen das Gesprächsthema anders an.

Die Neurolinguistische Programmierung beschäftigt sich in erster Linie mit einer erfolgreichen Kommunikation. Das NLP-Grundlagenseminar ist speziell auf die Anwendung von NLP in der beruflichen Praxis abgestimmt. Die Teilnehmer erlernen Ihre Kommunikation zu verbessern und erfolgreicher zu gestalten. Kalibrieren bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Kommunikation. Nur wenn wir jedes Mal „Maß nehmen“, haben wir die Möglichkeit unsere Kommunikation optimal zu steuern.

Das nächste Grundlagenseminar findet am 02.12.2011 – 04.12.2011 in Köln statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP-Grundlagenseminar bis hin zur Trainer- und Coachausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5734565-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


02.11.2011 NLP: Es gibt keine Fehler – nur Feedback

Ein erstaunlich großer Teil der menschlichen Kommunikation besteht aus Feedback, also der Rückmeldung auf das Verhalten anderer. Besonders im beruflichen Kontext ist ein qualitativ gutes Feedback besonders wertvoll. Hierbei beeinflussen zwei Faktoren ein Feedback entscheidend: Fühlen wir uns durch das Feedback besser? Und: Haben wir daraus etwas gelernt?

In jedem Kommunikationstraining kann man beobachten, dass Feedback zu Beginn durch stark subjektive Eindrücke und persönliche Wertungen gegeben wird. Erst durch ein Training, können die meisten Menschen ihre Fähigkeiten so ausbauen, dass der andere aus dem Feedback lernen kann und auch will.

In der Ausbildung zum NLP-Practitioner särken wir unsere kommunikativen Fähigkeiten. Dazu gehört auch das Können, Feedback zu geben und anzunehmen. Ein Axiom der Neurolinguistischen Programmierung lautet: „Es gibt keine Fehler – nur Feedback.“

Ein Fehler wird in der NLP als Rückmeldung betrachtet und als Abweichung von dem angestrebten Ziel. Begreifen Menschen ein Feedback als Chance, verändern und erweitern sie ihre Handlungsmöglichkeiten. In Zukunft wird so zur Zielerreichung eine andere Strategie verfolgt und der Blick auf das Wesentliche gerichtet.

Ein Beispiel: In einem Unternehmen begehen die Mitarbeiter immer wieder denselben Fehler. Statt eine neue Lösung zu entwickeln, versuchen diese aus Angst vor negativen Konsequenzen, ihre Fehler zu vertuschen und Entschuldigungen hervorzubringen. Die Fehler werden so lange wiederholt, bis diese „Fehlerkultur“ durchbrochen wird und die Mitarbeiter eine neue Lösungsstrategie entwickeln. Ein Feedback ist somit wichtig für den eigenen Erfolg und lösungsorientiertes Handeln.

Nur auf eine nach außen erkennbare Handlung kann ein Feedback gegeben werden. Wir können nur die Handlung selbst beurteilen: Wie hat das Verhalten von Herrn X auf uns gewirkt? Was haben wir dabei empfunden? Ein Feedback ist also immer subjektiv.

Ein Feedback ist ein Geschenk, welches wir zur persönlichen Entfaltung nutzen können. Die Einführung in die Methoden des Feedbacks sind prozesshaft zu betrachten: Es braucht Zeit, Übung und professionelle Unterstützung, damit wir ein perfektes Feedback geben können und andere in ihrer Weiterentwicklung stärken können. Die nächste Ausbildung zum NLP-Practitioner startet am 26.04.2012 im Raum Köln. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP-Grundlagenseminar bis hin zur Trainer- und Coachausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5732843-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


26.10.2011 Vertrauensaufbau – NLP als Erfolgsfaktor im Vertrieb

 

Untersuchungen haben ergeben, dass 83% aller Verkaufsabschlüsse zustande kommen, weil der Kunde den Verkäufer sympathisch findet. Oft sind wir nur im Zustand des Vertrauens bereit, ein angebotenes Produkt zu erwerben.

Einige Menschen haben die besondere Fähigkeit, dass man ihnen vertraut, ohne zu wissen, warum. Sie besitzen die Fähigkeit sympathisch zu sein und einen tiefen unbewussten Kontakt zu uns aufzunehmen. Diesen Vorgang des Vertrauensaufbaus nennt man in der Neurolinguistischen Programmierung „Rapport herstellen“.

Rapport stellt die Grundlage für eine gute Kommunikation dar. Viele Ansätze zur Förderung der Kommunikation, im Verkaufs- und Managementbereich, berücksichtigen die Bedeutung des Rapport. Erfolgreiche Kommunikationsprofis stellen ihn durch ihr nonverbales Verhalten her. Vom Rhythmus ihrer Atmung, der Gestik und Mimik bis hin zum angewandten Sprachmuster – Rapport herzustellen ist eine wichtige Fähigkeit, die jeder erlernen kann.

Häufig spricht man im Bereich Verkauf davon „den andern da abzuholen, wo er sich gerade befindet.“ Diesen Vorgang nennt man „Pacing“ und er ist die Weiterführung des Rapport.

Pacing bezeichnet sowohl die körperliche Anpassung an die Haltung, Gestik, Atmung und Mimik des Gegenüber, als auch das Angleichen des eigenen Sprachstils durch Sprechtempo, Wortwahl und Tonlage. 

Den anderen „mitzunehmen“, nachdem man ihn durch Pacing „abgeholt“ hat, nennt sich Leaden. Dieser Begriff steht in erster Linie für das Führen von Menschen hin zu Veränderungen. Im Kontext Verkauf bedeutet dieses z.B. den Kunden von einem Produkt oder einer Dienstleistung zu überzeugen und ihn zum Kauf anzuregen. 

Der Vorgang Rapport, Pacing und Leading stellt die Königsdisziplin im Verkauf dar. In der Ausbildung zum NLP-Practitioner erlernen und vertiefen die Teilnehmer diese Fähigkeiten.

 Das nächste Ausbildung zum NLP-Practitioner startet am 26.04.2011 im Raum Köln. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5731143-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


19.10.2011 Ziele erreichen mit NLP (Neurolinguistisches Programmieren)

Charakteristisch für NLP ist die Prozessausrichtung. Im Fokus aller Interventionen steht nicht das Problem, sondern die Neuausrichtung hin zu den angestrebten Zielen. Menschen haben jedoch die Eigenschaft, ihre Fehler, Schwierigkeiten und Hindernisse detailliert beschreiben zu können, während ihnen die Beschreibung ihrer Ziele schwer fällt. Wir richten unsere Aufmerksamkeit meist auf die Vergangenheit und stellen uns vermehrt problemorientierte Fragen:

  • Welche Ursache hat das Problem?
  • Wer trägt die Schuld daran?
  • Warum wurde nichts unternommen?

Damit richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Fehler, statt auf die Lösung des Problems. Hinzu kommt, dass Menschen oftmals Ziele formulieren, indem sie auflisten, was sie alles nicht möchten. Danach hoffen sie, dass es beim nächsten Anlauf besser klappt und wundern sich anschließend, warum es schon wieder nicht funktioniert hat.

Die Aussage: „Der Mensch ist ein zielstrebiges Wesen, aber meistens strebt es zu viel und zielt zu wenig.“ (Zitat: Günter Radtke (*1925), dt. Journalist) hat durchaus Sinn. Denn, wie wollen wir ein Ziel erreichen, wenn wir nicht genau wissen, wo wir hin möchten? Gute Vorsätze sind ebenso wenig eine Zielvorstellung wie Wünsche. Eine richtige Zielbestimmung löst innere Blockaden und stärkt die eigene Motivation. Zudem ist sie notwendig für jede Art von Veränderung, denn eine Zielbestimmung ist das bewusste Übernehmen der Verantwortung für die eigenen Ziele. Zielformulierung, Zielüberprüfung und Zielrealisation unter Berücksichtigung des eigenen Wertesystems, der eigenen Überzeugungen (Glaubenssätze), des Selbstbildes (Identität) kennzeichnen den NLP-Ziele-Prozess.

Im NLP Grundlagenseminar werden Methoden für eine optimale Zielgestaltung vermittelt. Das nächste Grundlagenseminar findet am dem 02.12.2011 in Köln statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon: 01805/ 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5729441-267-Tcontent-Spreview,1,0.html


13.10.2011 Was NLP bedeutet

Die Abkürzung NLP steht für Neuro-Linguistisches Programmieren. Dieser technische und beinahe komplizierte Begriff enthält drei Kernbereiche, mit denen sich NLP befasst.

NLP setzt sich zusammen aus den Erkenntnissen der Gehirnforschung (Neuro), der Sprachwissenschaft (Linguistik) und der Kognitions- bzw. Verhaltenswissenschaft (Programmierung). Daraus wurde ein komplexes psychologisches Kommunikationsmodell entwickelt, das leicht erlernbare und umsetzbare Interventionstechniken enthält.

„Neuro“: Der neurologische Aspekt des NLP bezieht sich auf unser Nervensystem und die Funktionsweisen des Gehirns. Ihm liegt zugrunde, dass alles Verhalten sich aus neurologischen Prozessen der Wahrnehmungskanäle (sehen, riechen, schmecken, berühren, empfinden) ableitet. Den eingehenden Informationen werden Sinn und Bedeutung dementsprechend zugeordnet. Die Neurologie beschränkt sich nicht nur auf unsichtbare Gedankenprozesse, sondern sie umfasst auch die sichtbaren, physiologischen Reaktionen auf Gedanken und Ereignisse.

„Linguistisch“: Dieser Teil des Begriffes bezieht sich auf unsere Sprache, mit der wir unsere Erfahrungen codieren, bewerten und zu geistigen Landkarten verknüpfen. Durch eine Veränderung in unserer Sprache können auch innere Denk- und Erlebensmuster verändert werden.

„Programmieren“: Das „Programmieren“ bezieht sich auf die Möglichkeit, eingeschliffene Denk- und Verhaltensmuster verändern zu können. Unsere automatischen, inneren Programmierungen sind durch Erziehung und Umfeld geprägt. Sie können aber durch unser Denken und Handeln laufend neu gestaltet oder durch erfüllendere ersetzt werden.

John Grinder und Richard Bandler untersuchten in den 70er Jahren drei bekannte und in ihrem jeweiligen Fachgebiet sehr erfolgreiche Therapeuten, die Veränderungsarbeit durchführten: Fritz Perls, Begründer der Gestalttherapie, Virginia Satir, die einzigartige Familientherapeutin, die in der Lage war, schwierige Familienbeziehungen aufzulösen und Milton Erickson, den weltbekannten Hypnotherapeuten. Sie analysierten die Vorgehensweisen bzw. teils unbewussten Strategien ihrer Arbeit und hielten diese Ergebnisse in NLP Modellen fest. Durch diese Arbeit wurde es ermöglicht, dass Therapeuten, Berater und Firmen auf der ganzen Welt von diesem Wissen profitieren konnten und noch können.

Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung  auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon 01805 - 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/openbn/5728313-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


05.10.2011 Grundlagenseminar NLP-BusinessClass

Das NLP-Grundlagenseminar ist speziell auf die Anwendung von NLP in der beruflichen Praxis abgestimmt. Unabhängig von der Branche und der Aufgabenstellung einzelner Berufe erlernen die Teilnehmer Ihre Fähigkeiten effektiver Kommunikation zu verbessern und sich überzeugender zu präsentieren.

Bereits nach dem Besuch unseres 3-tägigen NLP-Grundlagenseminars verfügen die Teilnehmer über eine Reihe von NLP-Werkzeugen, die sie in der Praxis anwenden können.

Von der Kontaktaufnahme bis hin zum systematischen Aufbau von Vertrauen und dem Umgang mit unterschiedlichen Statusverhalten: Im Grundlagenseminar werden die beruflichen kommunikativen Fähigkeiten der Teilnehmer gestärkt.

Wichtige Instrumente und Werkzeuge des Neurolinguistischen Programmierens verhelfen den Teilnehmern zudem zu einem besseren Selbstmanagement und einer ziel- und lösungsorientierten Haltung in anspruchsvollen Situationen.

Das Grundlagenseminar ist der erste Teil der NLP-Business-Practitioner Ausbildung und dient als Einstieg in das Neurolinguistische Programmieren. Mit den anschließenden Ausbildungen zum NLP-Practitioner, -Master und –Coach erweitern die Teilnehmer ihre NLP-Kenntnisse stufenweise bis hin zum Expertenstatus.

Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung  auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon 01805 - 32 65 75.

Jetzt auch auf: http://www.open-business-network.com/pressemitteilungen/5724363-111-Tcontent,1,0.html

 

 


28.09.2011 NLP-BusinessClass: Eine Investition in Ihre Zukunft

Die Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter werden immer komplexer. Ein gutes Selbstmanagement, Führungsqualitäten und kommunikative Kompetenz sind wichtige Faktoren für ein erfolgreiches Berufsleben. Die NLP-BusinessClass schließt die Lücke zwischen den hohen fachlichen Anforderungen und den Erfolgsfaktoren Kommunikation, Zusammenarbeit und Führung.

Bereits in der Ausbildung zum NLP-Practitioner entfalten sich die individuellen Potenziale der Teilnehmer. Neben der Vermittlung von kommunikativen Fähigkeiten wird die Selbststeuerungskompetenz gefördert und  das ziel- und lösungsorientierte Denken gestärkt.

Vor allem als Mittel zum persönlichen Erfolg wird NLP eingesetzt, denn jeder Mensch besitzt eine Vielzahl an Ressourcen, die nicht voll ausgeschöpft werden. Die eigenen Fähigkeiten hervorzuholen, zu entwickeln und verfügbar zu machen ist deshalb ein Teil der Ausbildung zum NLP-Practitioner. Vor allem in Belastungssituationen ist es wichtig, den Zugriff auf die eigenen Stärken freizulegen. Das Auflösen von Blockaden, das Ankern von Erfolgserlebnissen oder die Bearbeitung von  Glaubenssätzen verhelfen den Teilnehmern zudem, ihre Erfolgsstrategie zu verbessern.

Lösungsorientierte, zwischenmenschliche Kommunikation gehört zu den zentralen Erfolgsfaktoren im Arbeitskontext. Ob Kontakt herstellen, Vertrauen schaffen oder auch Konflikte lösen – im Anschluss an eine NLP-Ausbildung können die Teilnehmer auf die Denkmodelle und Verhaltensmuster anderer Personen eingehen.

In der Führung von Mitarbeitern, der Steuerung von Teams oder zur Weiterentwicklung einzelner Mitarbeiter – eine fundierte NLP-Ausbildung ist eine wertvolle Investition in die berufliche Zukunft.

Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung  auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon 01805 - 32 65 75.

Jetzt auch auf: https://www.open-business-network.com/pressemitteilungen/5719243-267-Tcontent-Spreview,1,0.html

 


21.09.2011 Lernen, denken und kommunizieren

Wie denken wir? Wie lernen wir? Auf welche Weise tun wir das, was wir tun und was passiert, wenn wir ärgerlich werden? Wie erzielen erfolgreiche Menschen ihre Ergebnisse?

Um diese Fragen zu beantworten, erforscht die Methode des NLP die Art wie wir denken und fühlen und „modelliert“ Perfektion in jedem Lebensbereich.

NLP beschäftigt sich mit den Strukturen subjektiver Erfahrungen und mit den Möglichkeiten diese zu verändern. Hierbei geht es nicht um die Aufschlüsselung traumatischer Ereignisse, sondern um die Veränderung der eigenen Erfahrungen, zu einem befriedigenden Ergebnis. Der Anwender der NLP fragt sich, welcher Ressourcen jemand bedarf, um eine bisher ineffiziente Strategie zu einer erfolgreichen und zielorientierten zu verändern. Deshalb wird NLP als zielorientierter Ansatz im Hinblick auf ein explizites und leistungsfähiges Modell menschlicher Erfahrungen und Kommunikation beschrieben.

Bereits in der Ausbildung zum NLP Practitioner erfahren wir, wie wir mit anderen besser kommunizieren können. Wie können wir zielgerichteter handeln? Wie gestalten wir unser Handeln erfolgreicher?

Die Neurolinguistische Programmierung umfasst eine Vielzahl an Interventionsmöglichkeiten, wie Kommunikations- und Veränderungstechniken. Auch die NLP selbst lernt nicht aus und entwickelt sich stetig weiter.

Erfahren Sie mehr in unserem Grundlagenseminar.

Die nächste Ausbildung zum NLP-Practitioner findet bei der DANLP GbR ab dem 22.09.2011 in Koblenz statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung  auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon 01805 - 32 65 75.

Jetzt auch auf: http://www.open-business-network.com/pressemitteilungen/5715215-111-Tcontent,1,0.html


14.09.2011 Qualitativ hochwertige Ausbilung im Bereich der Neurolinguistischen Programmierung

Mit der NLP-BusinessClass kann eine qualitativ hochwertige Ausbildung im Bereich der Neurolinguistischen Programmierung absolviert werden. Als eines der ältesten Ausbildungsinstitute im Bereich der NLP begleiten wir seit über 25 Jahren Menschen und Unternehmen in ihrem Wachstum.

Zusätzlich zu der fundierten theoretischen Ausbildung setzen wir das erlernte Wissen in unserem 18tägigen Seminar direkt mit den Teilnehmern in die Praxis um. Während der Ausbildung zum NLP-Practitioner werden die kommunikativen Fähigkeiten unserer Teilnehmer effektiv erweitert und die Persönlichkeitsentwicklung gefördert.

Die nächste Ausbildung zum NLP-Practitioner findet bei der DANLP GbR ab dem 22.09.2011 in Koblenz statt. Mehr Informationen über unser Ausbildungsprogramm vom NLP Grundlagenseminar bis hin zur Trainerausbildung  auf www.nlp-businessclass.de oder per Telefon 01805 - 32 65 75.

Jetzt auch auf: http://www.open-business-network.com/pressemitteilungen/5710299-111-Tcontent,1,0.html

 


07.09.2011 DANLP: Wir sind jetzt auch auf Facebook!

Liebe Leser,

soziale Netzwerke im Internet werden immer beliebter. Als Experten auf dem Gebiet der Neurolinguistischen Programmierung ist eines klar: Wir möchten auch vertreten sein! Das größte und bekannteste Netzwerk ist Facebook. Hier haben wir ein Profil für Sie errichtet. 

Wir würden uns freuen, wenn Sie ein „Fan“ unserer Seite werden. Exklusiv erhalten Sie alle Informationen rund um eine qualitativ hochwertige Ausbildung und andere spannende Themen aus dem Bereich der Neurolinguistischen Programmierung. 

Mit unserer Seite schaffen wir einen weiteren Kanal für Anregungen, Fragen, Lob und auch Kritik. Es ist uns wichtig, zu erfahren, was Sie bewegt. Damit wir in Zukunft noch  mehr glückliche Teilnehmer haben!

So einfach geht´s: Klicken Sie auf den Link:http://www.facebook.com/pages/NLP-BusinessClass/124814564282583 und melden Sie sich bei Facebook an. Klicken Sie einfach auf „Gefällt mir.“ und werden Sie Fan unserer Seite.

Bis bald  - Im Social Web

Ihr DANLP-Team

Jetzt auch auf: http://www.open-business-network.com/pressemitteilungen/5705503-111-Tcontent,1,0.html